Teleskope

 

Dass auch kleine Teleskope sehr leistungsfähig sind,  zeigt untenstehendes Mondbild. Es wurde durch das obige nicht nachgeführte Eigenbau-Newtonteleskop fotografiert.

Meine Tubuskonstruktion für das WST. Das 0,5m-Newton-Teleskop verfügt über ein vierfach Flip-Spiegelsystem, das den Fokus zu vier Aufnahmeplatten lenkt. Der Tubus samt Optik (ohne Leitrohr) wiegt nur 96kg (Optik allein 31kg). Das Instrument wird von einer Gierlinger-Montierung getrieben und steht hier.

 Seit dem Zufallsfund eines venezianischen Handfernrohrs von 1700 (Angelo Deregni) auf einem Flohmarkt interessieren mich historische Fernrohre. Man kann tatsächlich das eine oder andere gut erhaltene und auch recht rare Stück auftreiben. In jedem Fall erstaunt die handwerkliche und vor allem die optische Qualität.

Mond im Alter von ca. 6,5 Tagen. Okularprojektion mit 20mm-König-Okular mit einer in der freien Hand gehaltenen Digitalkamera (Modell HP photosmart 735, normale Qualität). 

Die für das Gerät speziell entwickelte völlig spannungsfreie Gurt-Spiegelhalterung besitzt keine radialen Druckpunkte und ermöglicht ein Auskühlen des Spiegels in Rekordzeit.

Nur 100 Jahre später waren die Fernrohre aus Metall und gehörten zum unentbehrlichen Repertoire der Seefahrer und Heerführer. (Manufaktur Ramsden/Dollond London 1790)